Ganzheitliche Therapien

Persönlichkeit

  • Die Foren und sozialen Netzwerke sind voll davon … Gerade Menschen, die ihre Hochsensibilität erst entdeckt haben, suchen oft verzweifelt nach einer Möglichkeit, die die Hochsensibilität schwarz auf weiß attestiert. Sogar die Frage nach dem passenden Arzt, der die Hochsensibilität bescheinigen kann, wird immer wieder gestellt. Fälschlicherweise wird HSP sogar in einem Atemzug mit den unterschiedlichsten Krankheitsbildern genannt.

    Hochsensibilität als Merkmal der Persönlichkeit

    Hochsensibilität ist keine Krankheit, sondern vielmehr ein angeborener Aspekt der Persönlichkeit. HSP besitzen besonders feine Antennen und sind in der Lage ihr Umfeld und alle damit verbundenen Reize viel intensiver wahrzunehmen. Dabei können positive Lebensumstände das hochsensible Naturell beflügeln und zu Weiterentwicklung vorantreiben, negative Einflüsse hingegen Schäden verursachen und in Lebenskrisen führen. Hier kommt der hochsensible Grübler zum Vorschein, der alles genau durchdenkt und dabei oftmals unbemerkt zu viel Energie verschwendet und sich in Sackgassen verrennt. In solchen Momenten scheint der Wunsch nach einem „Hochsensibilitäts-Attest“ besonders groß zu sein. Doch was genau wollen HSP damit anfangen? Dem Chef den hochsensiblen Krankenschein vorlegen? Eine Schonfrist bei Freunden und Bekannten einreichen?